Der Management-Blog

In unserem Management-Blog stellen wir Ihnen unser Wissen und unsere Erfahrung zur Verfügung. Lesen Sie mehrmals im Monat zu spannenden Management-Themen wie Führung, Organisation und Strategie!

Führungskräfteentwicklung

#1 Erfolgreich in die nächste Führungsposition – eine Reise von A nach B und erste Herausforderungen

Von Siegfried Neubauer, 08.05.2017

#1 Erfolgreich in die nächste Führungsposition – eine Reise von A nach B und erste Herausforderungen

„Ich habe es wie eine Reise erlebt“, erzählte mir einer meiner Gesprächspartner. „Man ist an einem Ort A und entscheidet sich, nach B zu gehen. Dort angekommen trifft man auf andere Menschen, neue Strukturen, Sitten und Kulturen. Man beginnt, sich zu orientieren, nimmt die neuen Eindrücke auf und gewinnt mehr und mehr Sicherheit für sein Handeln“. Willkommen bei meinem Blog zum Thema Führung.

Die Schlüsselfragen beim Wechsel von einer Führungsposition in die andere sind: Welche Herausforderungen der ersten Zeit waren zu bewältigen? Und welche Instrumente und Werkzeuge wurden eingesetzt, um erfolgreich zu sein? Dazu haben Führungskräfte wahren Geschichten geschrieben, die ich in dem Buch „Erfolgreich in die nächste Führungsposition“ veröffentlicht habe.

Beginnen wir mit Herausforderungen: Als eine wesentliche z.B. wurde genannt, dass im neuen System das „Rollen-Verständnis“ zu klären ist und so „Rollen-Missverständnisse“ vermieden werden. Hintergrund ist der, dass man als Führungskraft oft mehrere Verantwortlichkeiten hat: Man ist Geschäftsführer und gleichzeitig auch Businessunit-Leiter, oder HR-Verantwortlicher einer GmbH und gleichzeitig einer Region etc. Diese Rollenvielfalt führt zur Verwischung von Verantwortlichkeiten! Sinnvoll ist es daher, von Anfang aktiv und mehrfach für Rollenklarheit bei Mitarbeitern zu sorgen. Diese spiegelt sich wider in klarer Kommunikation dieser Rollen und deren Abgrenzungen von Anbeginn, in klaren Meetingstrukturen (keine Vermischung von Inhalten), in unterschiedlichen Zielvereinbarungen mit den eigenen Vorgesetzten und, in größeren Unternehmen mit Standorten, in eigenen Büros und Teams je Verantwortlichkeit.

Warum ist das sinnvoll? Es hilft der Organisation und vor allem einem selbst, von Anfang an fokussiert zu sein und zu bleiben und seine Ressourcen optimal einzusetzen. Zusätzliche Assignments kommen später von ganz alleine dazu.

Im nächsten Blog zum Thema Führung geht es weiter mit Herausforderungen – bleiben Sie dran!

Herzlichst Ihr

Siegfried Neubauer

Geschäftsführender Gesellschafter acm quadrat gmbh
Berater, Speaker, Coach

Leader`s Letter

Einmal im Monat neue Erkenntnisse, eine kritische Auseinandersetzung oder einfach nur neues Wissen. Schön, dass Sie dabei sind.

Hiermit erkläre ich mich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Blog-Beitrag teilen